Teen muschiesTeen muschies Anmeldung Registrieren Kontakt

Erotische geschichten internat suche Mädchen, das Scot will

Erotische Geschichten Internat
 online

Über

In der zehn-Uhr-Pause am Montag teilte mir Thomas mit, dass er mir etwas Wichtiges zu erzählen habe, spannte mich aber bis am Abend auf die Folter. Wie jeder Montag, war auch dieser einfach nur nervig.

Name: Doria

Alter: 21

Startseite » Sex im Internat. Ich war damals zwischen 18 und 19 Jahre alt und wohnte in einem Internat eines frommen Ordens. Meine Eltern waren beide berufstätig und wähnten mich in dieser Obhut in den besten Händen. Gestrenge Ordensfrauen und tolle Lehrer und Lehrerinnen umsorgten uns.

Foxy Schwester Lila.

Ich wohnte mit einem Mitschüler Namens Klaus in einem kleinen Zimmer mit Hochbett. Wir wussten nicht viel voneinander. Beide waren wir über persönliche Dinge sehr verschwiegen oder vielleicht auch sehr schüchtern.

Das internat - folge 4

Ich wollte öfters mit meinem Zimmerkollegen in eine freundschaftliche, kamerchaftliche Beziehung kommen, aber er blockte mein Vorhaben immer ab. Ich glaubte, er fand keinen Draht zu mir. Ich war ihm wahrscheinlich zu kindlich, denn Klaus hatte schon einen festen Bart und auch sonst machte er einen männlichen, erwachsenen Eindruck. Ganz zu meiner Erscheinung. Ich war eher etwas zurückgeblieben. Hatte nur einen kaum erkennbaren Pflaum unter der Nase und mein Erscheinungsbild war dem von Klaus um Jahre zurück.

Horney Mom Janiyah.

Ganz bescheiden stellte sich ab und an mein Pimmel etwas in die Höhe um aber schnellstens wieder zu verschwinden. Auch etwas Feuchtes trat schon immer wieder aus ihm heraus.

Damit gab ich mich zufrieden. Er war noch nicht so weit! Mit meinen anderen Kameraden hatte ich ein gutes Verhältnis.

schöne Miss Amy.

War sprachen oft, natürlich heimlichüber unsere männlichen Stärken und auch über das eine oder andere Erlebnis, was der eine oder der andere hatte oder es glaubte gehabt zu haben. Ich hielt mich da immer zurück und war nur Zuhörer. Vieles konnte ich mir nicht vorstellen.

Da ist dem einen der Schwanz um 20 cm gewachsen, dem anderen ist er vor Stärke aus dem Hosenschlitz gesprungen usw. Mir wollte es einfach nicht gelingen mit diesen Sprüchen mitzuhalten. Bedachtsam stellte ich mich nach jedem Duschen vor den Spiegel und suchte immer nach einer überlangen Latte oder einem starken Pimmel. Auch die vermeintliche Wolle am Sack wollte bei mir einfach nicht wachsen. Ein Bisschen etwas um die Eier herum und einige kleine bescheidene Härchen um den, wie ich meinte, viel zu kleinen Pimmel.

Internat projekt sexualität

Das war alles. Ich war nach der vielen Angeberei meiner Kumpel sichtlich enttäuscht und zog mich noch mehr zurück. Mein Kollege Klaus war nach einiger Zeit des Zusammenlebens nicht mehr ganz so ruhig und er stellte mir öfters Fragen, die meine Zurückhaltung betrafen.

Hot Ehefrau Opal.

Warum ich wohl so ruhig wäre. Ich konnte ihm, dem gestandenem Mannsbild doch nicht sagen, dass ich mich einfach meiner nicht vorhandenen Männlichkeit schämte. So vergingen Wochen, wenn nicht sogar einige Monate. Ich kann mich aber dennoch an diesen Abend genau erinnern.

Klaus ging frühzeitig ins Bett. Er lag, so war es am Anfang ausgemacht im Oberbett und las in einem Buch. Ich befasste mich noch mit einer Hausaufgabe und stelle ab und an eine Frage, die er mir bereitwillig beantwortete.

heiße Ehefrauen Giana.

Es war an der Zeit das Licht auszumachen und ebenfalls in die Koje zu springen. Ich zog mein Nachthemd über und hatte natürlich wie immer die Unterhose angelassen.

Niedliche Biatch-Kira.

Klaus tat auf einmal so als sah er dies zum ersten Mal und meinte, dass es wohl besser wäre diese auszuziehen und ohne ihr ins Bett zu steigen. Plötzlich passierte etwas, was mir noch nie widerfahren war. Ich merkte, dass mein Pimmel plötzlich in Bewegung kam.

Klaus schien es ebenfalls zu bemerken und lächelte nur so vor sich hin. Eines war mir bewusst geworden, heute wird etwas passieren. Aber was kann es wohl sein? Werde ich heute zum Mann gemacht? Mein Zimmerkollege schien in einen festen Traum verfallen, denn nur ab und zu spürte ich wie oben etwas Bewegung war, aber nur dezent und sehr verhalten.

Ich schämte mich.

Ob er meine Erregung merkte? Ich der kleine, unscheinbare, nie zum Mann werden wollende Unterprimaner, ich habe plötzlich und unerwartet eine Erfahrung gemacht, die noch nie da war.

schmutzige Frau Ariel.

Immer wieder musste ich nach meiner Latte greifen, ob sie noch da ist, und ob das wohl noch weiter anhält. Es blieb nicht aus, dass durch das ständige berühren der Eichel, ich wusste bis dahin noch nicht ob ich eine hatte, diese schier platzen wollte. Der Schwanz schien nun platzen zu wollen. Ich konnte, ein leises Stöhnen und heftige Bewegungen meines Beckens nicht mehr zurückhalten. Aus meiner Harnröhre drang ein klebriger leicht riechender Saft zwischen meine Finger. Mein Zimmerkollege schien für mich nicht mehr anwesend zu sein.

Erster fick im internat

Plötzlich drang eine sanfte aber bestimmende Stimme vom Oberbett herab: Lass das jetzt mal eine Weile gut sein, ich will auch etwas davon haben. Wer war das? Doch sanfte, leise Worte brachten mich schnell in die Wirklichkeit zurück. Siehste, jetzt bist auch du zu etwas zu gebrauchen. Ich verstand nicht was er meinte und Bezug dies auf meine nächtliche Erfahrung mit meinem Schwanz.

Klaus kam immer näher an mich heran und deutete mir, dass ich etwas Platz machen sollte, damit er auch auf mein Bett kann. Natürlich geschah dies nur widerwärtig, da ich keine Vorstellung hatte, was das wohl zu bedeuten hat.

Schlampen Frauen Mailand.

Er war halb seitwärts liegend, an mich herangerückt und ich spürte seinen schwer gehenden Atem an meiner Wange. Plötzlich für mich unvorbereitet fasste er mit seiner rechten Hand zwischen meine Beine und drückte Schwanz und Eier so stark, dass ich einen Aufschrei nicht vermeiden konnte.

Er forderte mich auf, dies zu unterlassen, da sonst die Nachtaufsicht etwas bemerken könnte. Nun gut, ich entschuldigte mich bei ihm und er tat diesen Griff noch einmal. Diesmal aber viel mehr mit Gefühl und mit einer Zärtlichkeit, die meinen ganzen Körper einnehmen wollte. Ich merkte, wie sich trotz aller Anspannung im Schwanz und in den Eiern ein Gefühl aufkam, welches ich noch nie empfunden hatte.

Klaus hielt seine Hand auf meinem Schwanz und meine Eier. Ich glaube zu mehr war er noch nicht gewillt.

Sex im internat

Er meinte nur einmal, dass man mit so einem tollen Teil behutsam und sparsam umgehen muss. Was er auch immer darunter verstand. So ging es eine ganze Weile, in der Klaus unbemerkt von mir langsam und behutsam mein Nachthemd noch oben geschoben hat. Mit etwas feuchtkalten Fingern streifte er zart über meinen Bauch.

Schöne Fotze Mia.

Immer wieder wechselte er nach unten zu meinem Schwanz und zu meinen Eiern. Einmal sagte er ganz zärtlich zu mir, dass er den Eindruck hätte neben einer männlichen Jungfrau zu liegen. Ich glaubte ihm das aufs Wort. Ich war eine männliche Jungfrau. Immer wenn Klaus neben meinem Schwanz meine wenigen Schamhaare erfühlte, hatte ich das Gefühl, dass auch er seine Gefühle nicht mehr lange verbergen kann. Er schob meinen Körper behutsam in die Rückenlage.

Von dieser Lage aus konnte ich im Dämmerschein der oberen Bettlampe die Form und die Umrisse meines Schwanzes genau erkennen.

Im internat

Ich war sehr angetan, von dem, was ich da sah und vor allem spürte. Klaus beugte sich ganz langsam über mich und sein Mund öffnete sich langsam. Er begann mich zu küssen. Vom Mund über den Hals zu den Brustwarzen.

Leidenschaftliche Frauamari.

Hier hielt es inne und fragte ob mir das angenehm sei. Ich wagte nichts zu sagen und nickte nur. Immer wieder saugte er abwechselnd an den beiden Nippeln. Das hatte ich noch nie gehört und wusste gar nicht wie empfindsam diese Teile des Körpers sein können.

Unsere neuen personen

Gay Hamburg Heute

Er war überzeugt das wäre die Gelegenheit um endlich perfekt französisch zu lernen.

Cip Abkürzung

Startseite » Im Internat.

Flirten Körpersprache

Wie ihr euch bestimmt erinnert, konnte ich erst ein paar Wochen nach Schuljahresbeginn in die Schule einziehen.

Nutten Bernburg

Ich bin eigentlich nicht so.